Hilfreiches und Nützliches

"Unterschreiben" Sie eMails immer mit vollem Namen

Es ist eine weit verbreitete Unsitte, eMails mit Abkürzungen zu signieren. Beispiel:

Mit freundlichen Grüssen
C. Mayer


Dies ist nicht sonderlich höflich, sollte aber auch aus anderen Gründen unterlassen werden.

Zum einen ist es persönlicher und wirkt aufmerksamer, wenn Sie mit vollem Namen unterzeichnen, zum anderen wird Ihr eMail-Partner -insbesondere wenn Sie das erste Mal Kontakt haben- vor die leidige Frage gestellt, wie er Sie nun ansprechen soll. Steckt in unserem Beispiel eine Frau Carola Mayer hinter der Mail oder ein Herr Carl Mayer.

Machen Sie es Ihren Kunden nicht unnötig schwer und bauen Sie ausserdem einen persönlicheren Kontakt auf! Dieses Minimum an Mehraufwand macht sich bezahlt, wenn Sie guten Service bieten möchten! Und insbesondere beim ersten Kontakt gilt: der erste Eindruck zählt!

Anders ist es natürlich, wenn Sie mit Ihrem Gesprächspartner gut vertraut sind. Aber bei geschäftlichen -oder insbesondere Erstkontakten gilt: immer den vollen Namen angeben.